Donnerstag, 21. August 2014

Schützenjugend übernachtete im Schützenhaus

Ein nicht alltägliches Ferienwochenende im Schützenhaus verbrachte die Oberacherner Schützenjugend. Jugendleiter Oliver Kölsch und einige freiwillige Helfer hatten das Wochenende organisiert und warteten mit einigen Überraschungen auf: Wie es sich für eine Schützenjugend gehört, wurde ein spannender Schießwettbewerb mit dem Luftgewehr und Kleinkalibergewehr ausgetragen. Aber auch verschiedene Spiele im und um das Schützenhaus, Grillen, Lagerfeuer und eine Nachtwanderung standen auf dem Programm. Kulinarisch versorgt wurden die Jugendlichen unter anderem auch von Ehrenoberschützenmeister Fred Dankwarth. Am Sonntag endete das Erlebniswochenende mit einen leckeren Frühstück mit Rührei und Speck.